Drucken

Internationales Familienrecht (§ 15 FAO)

Was Sie schon immer vom Internationalen Familienrecht wissen wollten,
aber sich nie zu fragen trauten ...
Onlineanmeldung - Einfach auf die gewünschte Stadt klicken

 

Seminarort/-datum
(Für nähere Informationen und Anmeldung bitte auf die jeweilige Stadt klicken)

Köln13.10.2017
Erfurt24.11.2017
Berlin08.12.2017


Pfeil-grau   15 Stunden-Kombimöglichkeit mit  "Vermögensauseinandersetzung im Familienrecht" – zum Kombipreis**!

 

Seminarinhalt

Das Internationale Familienrecht wird in der Rechtspraxis immer wichtiger, sind doch bereits ca. 9% der Deutschen mit einem ausländischen Partner oder einer ausländischen Partnerin verheiratet oder verpartnert, und die Flüchtlingswelle hat dazu geführt, dass etwa 2.000.000 Menschen fremder Nationalität zusätzlich in Deutschland leben und auch familienrechtliche Fragen aufwerfen. Hinzu kommen viele Berührungen rein deutscher Ehen und Partnerschaften mit ausländischen Rechtsordnungen durch das Vorhandensein von Vermögen im Ausland oder einen ständigen Aufenthalt im Ausland. Auf der anderen Seite ist die Zahl der Rechtsquellen zum Internationalen Familienrecht in den letzten Jahren gewaltig angestiegen.

Ziel des Seminars ist es, einen Überblick über die derzeit geltenden und in absehbarer Zukunft in Kraft tretenden (Rom V, Rom Va) Rechtsquellen zum Internationalen Familienrecht zu geben, klarzustellen in welchem Verhältnis die Regelungen zueinander stehen und anhand von vielen Beispielen (und unter Rückgriff auf die allgemeinen Lehren des internationalen Verfahrens- und Privatrechts) zu erläutern, wie sie anzuwenden sind und zu welchen Ergebnisse sie in der praktischen Rechtsanwendung führen. Dabei sollen nicht exotische Ausnahmen im Vordergrund der Betrachtung stehen, sondern Alltagsfälle, wie sie ständig vorkommen.

Ausführliche Inhaltsbeschreibung finden Sie hier -->bitte weiterlesen 

Teilnehmerkreis
Fachanwälte/innen für Familienrecht sowie Rechtsanwälte/innen, die sich schwerpunktmäßig mit familienrechtlichen Mandaten befassen oder familienrechtlich interessiert sind

Unser Referent
Dr. Rainer Kemper, Lehrbeauftragter an den Universitäten Münster und Paris X sowie Dozent an der Berufsakademie Emsland

Seminarzeit
08:30 bis 17:30 Uhr (7,5 Nettozeitstunden)

Seminargebühr
je 290,00 Euro zzgl. ges. USt.

Kombinationsmöglichkeiten
Vermögensauseinandersetzung im Familienrecht

Die Seminargebühr beinhaltet:
Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Kaffeepausen und Mittagessen.
Selbstverständlich erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung nach § 15 FAO.

Gut zu wissen
Diese Fortbildung ist nach § 15 FAO für Familienrecht geeignet.

Ihre Ansprechpartnerin
Frau Brigitte Ludt 
Tel. 07066 - 90 08 25

Alle Preise vorbehaltlich gesetzlicher oder behördlicher Änderungen hinsichtlich der Umsatzsteuerpflicht

*Wir gewähren 5% Frühbucher-Rabatt bei Anmeldung bis 3 Monate vor Veranstaltungsbeginn - es gilt der Eingang einer verbindlichen Anmeldung.

Kombi-Preis-Januar-2015

**personenbezogene Buchung innerhalb eines Kalenderjahres. Rabatte werden nach Veranstaltungsbeginn berücksichtigt und jeweils vom Seminar-Grundpreis berechnet. Kostenfreie Seminare werden hierbei nicht angerechnet.