Drucken

Neues Recht und Aktuelle Rechtsprechung Vergaberecht (§ 15 FAO)


Seminarort/-datumOnlineanmeldung - Einfach auf die gewünschte Stadt klicken
(Für nähere Informationen und Anmeldung bitte auf die jeweilige Stadt klicken)

Stuttgart19.10.2017
Berlin16.11.2017

 

Pfeil-grau   15 Stunden-Kombimöglichkeit mit "Fördermittel- und Beihilferecht im Vergabeverfahren am Beispiel von Breitbandkonzessionsvergaben" – zum Kombipreis**!


Seminarinhalt

ƒƒNeues Recht

  • die neue Unterschwellenvergabeverordnung UVgO
  • die neue VOB/A
  • Überblick über das aktuelle Vergaberecht der einzelnen Bundesländer

ƒƒAktuelle Rechtsprechung

  • aktuelle Rechtsprechung im Bereich der VOB/A
  • aktuelle Rechtsprechung im Bereich der VOL/A
  • aktuelle Rechtsprechung im Bereich der VOF
  • aktuelle Rechtsprechung im Bereich der VSVgV
  • aktuelle Rechtsprechung zum Primärrechtsschutz im Bereich ober- und unterhalb der Schwellenwerte

ƒƒSonstiges zum Vergabrecht

 

Teilnehmerkreis
Fachanwälte/innen für Vergaberecht sowie Rechtsanwälte/innen, die sich schwerpunktmäßig mit vergaberechtlichen Mandaten befassen oder vergaberechlich interessiert sind.

Unser Referent
Andreas Weglage, FA f. Bau- u. ArchtektenR u. FA f. Miet- u. WEG-Recht 

Seminarzeit
08:30 - 17:30 Uhr (7,5 Nettozeitstunden)

Seminargebühr
je 290,00 Euro zzgl. ges. USt

Kombinationsmöglichkeiten
Fördermittel- und Beihilferecht im Vergabeverfahren am Beispiel von Breitbandkonzessionsvergaben

Die Seminargebühr beinhaltet:
Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Kaffeepausen und Mittagessen
Selbstverständlich erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung nach § 15 FAO.

Gut zu wissen
Diese Fortbildung ist nach § 15 FAO für Vergaberecht geeignet.

Ihr Ansprechpartner
Herr Martin Melke
Tel. 07066 - 90 08 21

 

Alle Preise vorbehaltlich gesetzlicher oder behördlicher Änderungen hinsichtlich der Umsatzsteuerpflicht

*Wir gewähren 5% Frühbucher-Rabatt bei Anmeldung bis 3 Monate vor Veranstaltungsbeginn - es gilt der Eingang einer verbindlichen Anmeldung.

 

Kombi-Preis-Januar-2015

Kostenfreie Seminare werden bei Rabattberechnung nicht berücksichtigt.