Drucken

Mängelansprüche nach BGB und VOB/B aus juristischer und technischer Sicht unter Berücksichtigung aktueller obergerichtlicher Rechtsprechung (§ 15 FAO)


Ort/DatumOnlineanmeldung - Einfach auf die gewünschte Stadt klicken

(Für nähere Informationen und Anmeldung bitte auf die jeweilige Stadt klicken)

Hamburg10.05.2019
Stuttgart11.07.2019
Köln22.11.2019
Erfurt29.11.2019


Pfeil-grau

   15 Stunden-Kombimöglichkeit mit  "Vergütung, Nachträge und Entschädigung nach § 2 VOB/B, § 642 und § 650b + c BGB" – zum Kombipreis**! 


Seminarinhalt

Aber die Ausführung entspricht doch den a.R.d.T. (inkl. diverser Regelwerke)! Wie oft lesen wir Sachverständigen das. Bei näherem Hinsehen und Nachdenken (Achtung: Physik!) wird jedoch deutlich, dass die Ausführung trotzdem falsch ist und damit nicht den bautechnischen Notwendigkeiten entspricht.
Dies zu erkennen ist Aufgabe eines versierten Sachverständigen. In Zusammenarbeit mit einem Fachanwalt werden die Weichen für eine erfolgreiche Weiterverfolgung der Ansprüche auf der rechtlichen Ebene gestellt.

Anhand diverser Beispiele wie

  • Mehrstöckiger Gewerbebau in Holzrahmenbauweise
  • Aufstockung eines Bestandsgebäudes in Holztafelbauweise
  • Errichtung von Kellergeschossen nach der neuen WU-Richtlinie (Dez. 2017): Erwartungshorizont des Bestellers?
  • Trotz abZ: Fehlerhaftes WDVS mit Fliesen-/Plattenbekleidungen

werden die bautechnischen Notwendigkeiten in Zusammenhang mit den physikalischen Grundlagen dargestellt.
Ergänzend wird ein Kurzüberblick über die wichtigsten Änderungen durch die Neufassung der DIN 18195 Abdichtung von Bauwerken – DIN 18531 ff. - sowie eine Rechtsprechungsübersicht 2018/2019 „Mängelansprüche“ gegeben.

Teilnehmerkreis
Fachanwälte/innen Bau- u. Architektenrecht sowie Rechtsanwälte/innen, die sich schwerpunktmäßig mit bau- und architektenrechtlichen Mandaten befassen oder bau- und architektenrechtliche interessiert sind.

Unsere Referenten (Double-Teaching)
Holger Frank
, FA f. Bau- u. Architektenrecht
Dipl.-Ing.Architekt Manfred Heinlein, ö.b.u.v. Sachverständiger

Double-Teaching - Profitieren Sie vom fundierten Fachwissen zweier Spezialisten in Co-Moderation.

Seminarzeit
08:30 bis 17:30 Uhr (7,5 Nettozeitstunden)

Seminargebührfruehbucherrabatt 2013
je 360,00 Euro zzgl. ges. USt

Die Seminargebühr beinhaltet:
Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Kaffeepausen und Mittagessen
Selbstverständlich erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung nach § 15 FAO.

Ihre Ansprechpartnerin
Frau Brigitte Ludt
Tel. 07066 - 90 08 25

Alle Preise vorbehaltlich gesetzlicher oder behördlicher Änderungen hinsichtlich der Umsatzsteuerpflicht

*Wir gewähren 5% Frühbucher-Rabatt bei Anmeldung bis 3 Monate vor Veranstaltungsbeginn - es gilt der Eingang einer verbindlichen Anmeldung.

Kombi-Preis-Januar-2015

Kostenfreie Seminare werden bei Rabattberechnung nicht berücksichtigt. 

Diese Webseite verwendet Cookies ( Mehr Informationen ). Wenn Sie auf unserer Webseite weitersurfen, stimmen Sie dieser Cookie-Nutzung zu.
OK