Drucken

Verteidigungsansätze in Verkehrsstraf- und Bußgeldsachen (§ 15 FAO)


Seminarort/-datumOnlineanmeldung - Einfach auf die gewünschte Stadt klicken
(Für nähere Informationen und Anmeldung bitte auf die jeweilige Stadt klicken)

Köln21.11.2019
Stuttgart28.11.2019
Leipzig05.12.2019

 Pfeil-grau     15 Stunden-Kombimöglichkeit mit "Aktuelle Entwicklungen in der Schadensregulierung und im Verkehrsverwaltungsrecht" – zum Kombipreis**!

 

Seminarinhalt
Anhand aktueller Rechtsprechung und Gesetzesänderungen werden Verteidigungsansätze aufgezeigt und erörtert. Die Fortbildungsveranstaltung richtet sich an alle Rechtsanwälte, die im Bereich des Verkehrsrechts, Verkehrsstrafrecht und Bußgeldverfahren wegen Verkehrsordnungswidrigkeiten als Verteidiger tätig sind.

Neben den materiell rechtlich relevanten Delikten wird dabei auch auf strafprozessuale Änderungen und Besonderheiten im Rahmen der Bearbeitung von verkehrsstrafrechtlichen und bußgeldrechtlichen Mandaten eingegangen und zielführende Verteidigungsansätze und Strategien vermittelt.

Insbesondere werden folgende Themenschwerpunkte näher erörtert:

Teilnehmerkreis
Fachanwälte/innen für Strafrecht bzw. Verkehrsrecht sowie Rechtsanwälte/innen, die sich schwerpunktmäßig mit strafrechtlichen bzw. verkehrsrechtlichen Mandaten befassen oder strafrechtlich bzw. verkehrsrechtlich interessiert sind.

Unser Referent
Philipp Rinklin, FA f. StrafR u. FA VerkR

Seminarzeit
08:30 bis 17:30 Uhr (7,5 Nettozeitstunden)

Seminargebührfruehbucherrabatt 2013
je 320,00 Euro zzgl. ges. USt

Die Seminargebühr beinhaltet:
Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Kaffeepausen und Mittagessen
Selbstverständlich erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung nach § 15 FAO.

Ihre Ansprechpartnerin
Frau Andrea Theml
Tel. 07066 - 90 08 24

Alle Preise vorbehaltlich gesetzlicher oder behördlicher Änderungen hinsichtlich der Umsatzsteuerpflicht

*Wir gewähren 5% Frühbucher-Rabatt bei Anmeldung bis 3 Monate vor Veranstaltungsbeginn - es gilt der Eingang einer verbindlichen Anmeldung.

 

Kombi-Preis-Januar-2015

Kostenfreie Seminare werden bei Rabattberechnung nicht berücksichtigt.